Niemand kennt deine
Gegend so gut wie du.
Standort Marker 1 Standort Marker 2 Standort Marker 3 Standort Marker 4 Standort Marker 5 Standort Marker 6 Standort Marker 7 Standort Marker 8 Standort Marker 9 Standort Marker 10 Zusteller Figur Erwachsene Zusteller Figur Jugendliche Zustellgebiet Karte Standort Marker gross

Du willst in Neuendettelsau Zeitungen austragen, Prospekte oder Werbung verteilen?

Als Prospektverteiler ist das kein Problem. Bringer sein ist ein attraktiver Nebenjob auf Minijob-Basis zu fairen Konditionen, mit dem Du am Wochenende Dein eigenes Geld verdienst. Zudem sparst Du Dir lange Anfahrtswege, da Du die Prospekte in Deinem Wohngebiet verteilst. Und Du triffst beim Zeitung austragen Leute aus der Nachbarschaft. Da ist der ein oder andere Plausch gesichert.

Deine Bewerbung

Schick uns jetzt Deine Bewerbung - wir freuen uns darauf!
In welchem Ortsteil möchtest Du verteilen?*
Einsatztage*
Hiermit erteile ich die Einwilligung zur Nutzung personenbezogener Daten durch die Armin Diehl GmbH entsprechend der oben stehenden Einverständniserklärung zur Nutzung personenbezogener Daten*

Diese Kriterien solltest Du als Prospektverteiler erfüllen

  • Du bist mindestens 13 Jahre alt
  • Du bist zuverlässig und gewissenhaft
  • Du kennst Dich in Deinem Wohnviertel perfekt aus
  • Du willst Dein eigenes Geld verdienen

Alles mit JA beantwortet? Dann bewirb dich jetzt bei uns und werde unser Bringer in Deinem Wohngebiet. Einfach das nachfolgende Bewerunbsformular ausfüllen und abschicken. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Einverständniserklärung zur Nutzung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten von Bewerbern werden ausschließlich zum Zwecke der Auswahl, Begründung und Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses durch die Armin Diehl GmbH erhoben und gespeichert.  

Liegt der Wohnort oder der gewünschte Beschäftigungsort von Bewerbern außerhalb des Stammgebiets der Armin Diehl GmbH, ist die Armin Diehl GmbH berechtigt, die im Rahmen der Bewerbung angegebenen Daten an das für den jeweiligen Ort zuständige Unternehmen zum Zwecke der Auswahl, Begründung und Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses mit dem Partnerunternehmen zu übermitteln.

Diese Einwilligung wird freiwillig abgegeben und ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Im Falle der Verweigerung oder des Widerrufs der Einwilligung ist spätestens ab Zugang des Widerrufs eine Beschäftigung nicht mehr möglich, insbesondere ist eine Vermittlung der Bewerbung an dritte Partnerunternehmen ausgeschlossen.

91564 Neuendettelsau

Zeitung austragen Prospekte verteilen Neuendettelsau

Neuendettelsau ist eine Gemeinde im Landkreis Ansbach mit knapp 8.000 Einwohnern. Die Ortschaft gehört zur bayrischen Region Mittelfranken und vereint auf knapp 34 Quadratkilometern 19 Ortsteile. Neuendettelsau liegt wenige Kilometer östlich von Ansbach entfernt und wird landschaftlich vor allem durch Nadelwälder geprägt. Diese sorgen für ein naturnahes Stadtbild und sind bei Wanderern und Touristen beliebt, die diese Region für Unternehmungen nutzen. Die Stadtgeschichte reicht bis mindestens ins 13. Jahrhundert zurück, über das Gemeindegebiet verteilt sind eine Reihe von Bauten unterschiedlicher Epochen zu bewundern. Zu den wichtigsten Bauwerken gehören Kirchen wie die katholische St. Franziskus oder die evangelische St. Laurentius und St. Nikolai. Für die Region typisch lassen sich einige profane Bauten im Fachwerkstil bewundern. Hierneben ist Neuendettelsau ein wichtiger Bildungsstandort der Region, neben dem Löhe-Campus mit verschiedenen Schulformen liegt eine theologische Hochschule im Stadtgebiet. Neben einer Missionsausstellung lohnt der Besuch im Löhe-Zeit-Museum und im EMMA-Museum, das Technologien und Gerätschaften vor dem elektrischen Zeitalter präsentiert. Neuendettelsau ist außerdem einer von zwei deutschen Standorten für die Ausbildung von Polizeihunden. Durch die direkte Nähe zu Ansbach wird die Gemeinde gerne als Wohnort von Arbeitnehmern der Region genutzt, die in einem ruhigen und naturnahen Umfeld leben möchten. Von diesem profitieren verstärkt auch Besucher der Stadt, die in kleine und regional typische Gastronomien einkehren können.